Weihnachtliche Gedanken zum Geschenk

Geschenke aus der Küche

Weihnachten kommt mit Siebenmeilenstiefeln dahergetrabt und alle Jahre wieder dreht sich in der besinnlichsten und oft auch beschwipstesten Zeit des Jahre alles um schenken und beschenkt zu werden. Wir reiten auf dieser Geschenkewelle nur bedingt mit und schenken schon seit einigen Jahren gerne Selbstgemachtes oder einfach Zeit statt Zeug, im Sinne von gemeinsamen Unternehmungen. In Zeiten, in denen man sich materielle Herzenswünsche einfach so unter dem Jahr selbst erfüllen kann, finden wir den Zeit statt Zeug-Ansatz einfach viel schöner als das 5. Parfüm und die 100. DVD. Also einfach mal einen gemeinsamen Kinoabend (mit ausführlicher Nachbesprechung versteht sich) statt der DVD oder einen Ausflug in den Tiergarten statt einem Schleich-Tierzoo herschenken.

Geschenke aus der Küche

Wir machen natürlich kein Geheimnis draus, was in den letzten Jahren unter unserem Christbaum lag, vielleicht ist ja die ein oder andere Idee für euch dabei!? Diese gemeinsamen Aktivitäten haben wir in einem Kreis von 12  Personen durchgeführt, beim Krimidinner kam unser Esstisch zwar an seine Grenzen, ansonsten hat es aber immer sehr gut für diese Gruppengröße gepasst.

  • Ein Krimidinner in den eigenen vier Wänden
  • Eine Genusstour am Viktualienmarkt in München
  • Eine Nacht auf einer Berghütte – Selbstversorger versteht sich
  • Eine Nachtwächterwanderung in Salzburg
  • Ein Familien-Fotoshooting – denn wir alle wissen, so jung kemma nimma zaum!

Wenn man nur eine Kleinigkeit schenken möchte, schlägt unser Herz für Selbstgemachtes. Denn auch da schenkt man irgendwie die Zeit, die man mit hämmern und sägen, feststecken und nähen und mit Küchenwaage und Kochlöffel verbracht hat. Und Zeit ist ja bekanntlich unser aller knappestes und gleichzeitig wertvollstes Gut. Die Geschenkideen für dieses Jahr sind natürlich noch streng geheim 🙂

Geschenke aus der Küche

Auf dem nudlholz hat sich mittlerweile schon ein ganz beträchtliches Rezeptarchiv angesammelt, und darunter sind, wie wir finden, auch einige potentielle „Geschenke aus der Küche“ zu finden.

Wir haben für euch mal eine kleine Übersicht angefertigt, mit kurzer Beschreibung und einer ungefähren Zeitaufwandsskala. Ein * bedeutet ultraflott und *** bedeuten, dauert schon seine Zeit, zahlt sich auf jeden Fall aber aus 🙂

Dukkah *
Die würzige Nussmischung ist schnell gemacht und macht trotzdem mächtig was her – funktioniert auch noch auf den letzten Drücker (und als notorische Immer-alles-auf-den-letzten-Drücker-Macher wissen wir, wovon wir sprechen.

Confierter Knoblauch ***
Ein Geschenk, das wahrlich von Herzen kommt – denn es ist richtig viel Arbeit. Aber wenn das Zeug einmal deine Lippen berührt hat…

Kletzenbrot ***
Ein traditionelles Weihnachtsbrot passt doch als Geschenk aus der Küche wie die Faust aufs Auge

Sauerteig **
Warum eigentlich keinen Sauerteig verschenken? Er ist ganz leicht selbstgemacht und macht seinem neuen Besitzer bestimmt lange Freude. Am besten gleich mit einem Verweis auf die nudlholz’schen Brotrezepte verschenken.

Senfkaviar *
Sieht richtig edel aus und passt gut zu Käse und belegten Brötchen.

Buchweizengranola **
Selbstgemachtes Knuspermüsli ist immer ein Hit – bei Sonnentor findet ihr auch noch ein Rezept von uns für eine Lebkuchenvariante.

Ein neues Rezept haben wir natürlich auch dabei:

Geschenke aus der Küche

Kürbiskern-Gewürz-Salz*

2 EL Kürbiskerne
2 EL grobes Salz
1 TL Majoran
1 TL Thymian
1 TL Koriandersamen
1 TL schwarze Pfefferkörner

Zubereitung:
Die Kürbiskerne in einer Pfanne unter ständigem Schwenken oder Rühren rösten, bis sie aufplatzen – anschließend wieder abkühlen lassen. In einem Mixer alle Zutaten gemeinsam hacken und in ein Glas füllen. Schmeckt sehr gut zum Frühstücksei oder auf ein Butterbrot!

Geschenke aus der Küche

Werbung

Auch für Sonnentor haben wir uns Gedanken zum Thema Schenken gemacht und ein paar Last-Minute-Geschenkideen ausgetüftelt, vielleicht ist ja die passende Geschenkidee für euch dabei!

Habt eine schöne dritte Adventwoche!

Facebookpinterest

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .