Wer mich kennt, weiß dass ich mich immer, immer über ein schönes Kochbuch freue. Vielleicht kennt ihr ja auch jemanden, dem ihr eins dieser drei neuen Bücher des DK-Verlags unter den Christbaum legen wollt.

Fangen wir mit „DOWNTON ABBEY TEATIME“ an. Beim Blättern durch dieses Buch fühlte ich mich sofort zurückversetzt in die Zeit meiner Schwangerschaft, wo ich betthütender Weise Staffel um Staffel der Serie verschlungen habe. Und sofort dachte ich auch an meine Mama und Tanten, die die Serie ebenfalls so gerne geschaut haben. Ich wollte sie eigentlich zu einer Teatime mit Köstlichkeiten aus dem Buch einladen – tja, in jedem anderen Jahr wär das leicht möglich gewesen. Dieses Jahr … ihr wisst was ich meine. Aber aufgehoben ist nicht aufgehoben und ich freu mich schon jetzt auf den gemütlichen Tee-Nachmittag. Im Buch findet ihr 60 Rezepte, die zum Afternoon Tea passen, aber natürlich auch als Dessert oder zum Frühstück hervorragend schmecken.

Der süße Teil des Buches ist unterteilt in Gebäck & Kekese und Kuchen, Tartes & Puddings. Der pikante Teil umfasst Teesandwiches & herzhafte Häppchen und Eingemachtes & Aufstriche. Neben den Rezepten finden sich darin Bilder aus der bekannten Serie, Zitate und viele nette Andekdoten zu Zutaten und Zubereitungsarten.

Besonders schön finde ich auch die Anleitung zu einer echten englischen Teezeremonie und das abgedruckte Hintergrundwissen zu den verschiedenen Teesorten. Wenn ich ganz ehrlich bin, haben mir die Szenen die sich in der Küche bei Mrs. Patmore abgespielt haben, immer am besten gefallen. Und mit diesem Buch kann man herrlich in diese Welt der Dienstboten und feinen Gerichte eintauchen.

Jamie Oliver war auch wieder fleißig und sein neues Buch ist bunt und bestens für Kochanfänger geeignet. 7 mal anders ist ein sehr interessantes Buchkonzept. Das Buch ist in 18 Zutaten unterteilt und zu jeder Zutat gibt es 7 verschiede Rezeptideen.

Jedes Rezept wird mit einem schönen Foto und einer kurzen bebilderten Zutatenliste abgerundet – perfekt wenn’s mal schnell gehen muss. Es ist sehr knapp gehalten, und dass ist auch ein kleiner Minuspunkt. Ich hätte gern etwas mehr über Zutaten, Herkunft der Rezepte und Variationen erfahren. Aber das ist natürlich nur meine persönliche Meinung – die Rezepte sind auf jeden Fall ansprechend, farbenfroh und abwechslungsreich.

Und nun mein absoluter Kochbuchfavorit – nicht nur der Favorit in dieser Dreierkombination sondern überhaupt in meinem ganzen Kochbuchregal.

Trommelwirbel…

Dieses Kochbuch trifft genau meinen Nerv. Ich koche im Moment lieber mit Gemüse als mit Fleisch (würde ich alleine leben, würde ich vielleicht sogar komplett darauf verzichten). Umso mehr tobe ich mich mit Würzmitteln und Zubereitungsarten aus. In Flavour dreht sich alles darum, den maximalen Geschmack aus den Zutaten zu holen.

Es geht um Prozesse (rösten, bräunen, ziehenlassen und reifen), Partner (Süße, Fett, Säure und Schärfe) und Produkte (Pilze, Zwiebeln und Knoblauchn, Nüsse und Samen).

Nach dem Lesen des Buches musste ich meinen Vorratsschrank um ein paar Dinge erweitern, die von nun an NIE(!) wieder ausgehen dürfen: weiße Misopaste, Tamarindenpaste und schwarzen Knoblauch (wie ihr ihn auch im Rezept auf dem Bild seht)

Fladenbrot mit Dreierlei-Knoblauchbutter

Am Ende des Buches finden sich noch ein Menüvorschläge für Alltag und Feste – sehr schön. Ich möchte dieses Buch nicht missen. Und nachdem mir auch Jerusalem von Ottolenghi so wahnsinnig gut gefällt, werden wohl noch mehr seiner Kochbücher bei uns einziehen müssen.

Die Rezepte in diesem Buch sind so vielschichtig wie die bunte Zwiebel auf dem Einband. Ist es zu direkt, wenn ich sage: KAUFT EUCH DIESES BUCH! Es strotzt nur so vor Geschmack und die zwei Spitzenköche Yotam Ottolenghi und Ixta Belfrage haben ohne Frage sehr viel Herzblut zwischen die Buchdeckel gepackt.

*Wir freuen uns sehr, dass uns diese 3 Bücher vom DK – Verlag als kostenlose Rezensionsexemplare zur Verfügung gestellt wurden. Unsere persönliche Meinung und der Inhalt dieser Rezension bleibt selbstverständlich unbeeinflusst.

Facebookpinterest
CategoriesAllgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.