Buchweizen Granola auf zwei Arten

Wir haben ja schon beim Rezept für unseren gefüllten Kohl erwähnt, dass Buchweizen momentan bei uns sehr hoch im Kurs steht. Vor allem das nussige Aroma des Knöterichgewächses hat es uns angetan. Wenn man dann auch noch bedenkt, welchen positiven Beitrag zu unserer Ernährung die kleinen Körner bringen, kann man sich eigentlich nur für ein Rezept mit Buchweizen entscheiden.

 Granola in zwei Varianten

Bei uns sind es heute sogar zwei. Ein süßes Buchweizen Granola mit Amaranth und einmal in der pikanten Variante mit Sesam, Sonnenblumenkörnern und Kräutern.

Granola in zwei Varianten

Ich muss zugeben, dass ich lange nicht wusste, was Granola eigentlich ist. Als ich irgendwann mal durch Zufall erfahren hab, dass es sich dabei um im Ofen gebackenes Knuspermüsli handelt, wurde mir so einiges klar – das hab ich natürlich schon gekannt.

Granola in zwei Varianten

Granola ist auch ganz leicht selbst gemacht, es besteht aus einem Teil trockener Zutaten (Kerne, Flocken, Samen, Pops, etc.) einem Teil Fett (Kokosöl, Rapsöl…) und etwas Süße (Ahornsirup, Honig, Zucker etc…). Je klebriger das Ganze ist, desto größere Knuspernester bilden sich beim Backen im Ofen. Wir habens immer gern etwas weniger süß, deshalb bleibt unser Granola auch eher feiner. Was süß so wunderbar schmeckt, funktioniert aber mindestens genauso gut pikant. Statt der Süße sorgt man mit etwas Salz und Gewürzen für den richtigen Geschmack.

Süßes Knuspermüsli passt sehr gut zu Joghurt, als Topping auf warmen Haferbrei oder auch als knuspriger Gegenpol über Pancakes gestreut – es wird euer Frühstück verändern.

Granola in zwei Varianten

Das pikante Granola verfeinert Salate und Nudelsalat, passt auf Brote mit Frischkäse oder Hummus, kann über Suppen gestreut werden, und und und…

Wichtig ist das Granola, egal ob süß oder pikant, beim Rösten nie ganz aus den Augen zu verlieren, denn der Grat zwischen angenehmem Röstaroma und schmeckt wie Holzkohle ist ein besonders schmaler – ich spreche da leider aus Erfahrung.

Zutaten süßes Buchweizen Granola:

6 EL Buchweizen
3 EL gepuffter Amaranth
3 EL gepuffter Quinoa
Kokoschips
2 EL Kokosöl
Zimt, Vanille, Orangenabrieb
1 EL Ahornsirup (für Süßschnäbel auch mehr 🙂 )

Zutaten pikantes Buchweizen Granola:

3 EL Buchweizen
1 EL Sonnenblumenkerne
1 EL Sesam
2 EL Kürbiskerne
1-2 EL Olivenöl
2 TL Wieder Gut! Dita Detox von Sonnentor
(oder andere Kräuter und Gewürze, ganz nach persönlicher Vorliebe)
Salz

Granola in zwei Varianten

Zubereitung:

Alle Zutaten mit flüssigem Öl (Kokosöl vorher erwärmen) vermischen und auf einem Backblech verteilen. Bei 150° ca. 15 min rösten, aber lieber alle 5 min mal einen Blick reinwerfen und umrühren.  Völlständig ausgekühltes Granola bleibt in einem luftdichten Gefäß knusprig.

Granola in zwei Varianten

Facebookpinterest

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*