#Keksehelfen: Kurkumablätter

#keksehelfen und Kurkumablätter

#Keksehelfen: Ein Beitrag in der Zusammenarbeit mit der Caritas Jeder 7. Mensch in Österreich ist von Armut betroffen. Wir, die wir von Konsum umgeben, täglich nach der Arbeit in eine warme Wohnung heimkommen, uns bei der Fülle, die uns unser Kühlschrank offenbart nicht entscheiden können, was wir kochen sollen und Dinge, die kaputt gehen relativ … [weiterlesen…]

Dukkah

Ägyptische Gewürzmischung Dukkah

Dukkah stammt aus Ägypten und heißt übersetzt „das Zerstossene“. Es gibt viele verschiedene Dukkahrezepte, wobei die Basis meist Nüsse und Sesam bieten. Unser Dukkah besteht aus nur 6 Zutaten und ist in 10 Minuten fertig. Nüsse, Sesam und Gewürze werden kurz in einer Pfanne ohne Fett angeröstet und anschließend im Mörser oder Blender grob zerkleinert. … [weiterlesen…]

Herbstliches Ramen

Ramen mit Pilzen und Rosenkohl

Auf unserem Kurzurlaub in New York haben wir Ramen gegessen. Nicht zum ersten Mal, aber in New York waren wir buchstäblich im Ramen-Himmel! Für alle, die Ramen zum ersten Mal hören, haben wir eine kurze Ramenkunde: Ramen ist eigentlich der Name einer japanischen Nudelsorte, ebenso aber die Bezeichnung für die damit hergestellte Nudelsuppe. Es gibt … [weiterlesen…]

Saltimbocca-Röllchen

Diese Saltimbocca-Röllchen waren nicht unser heutiges Essen. Gerade zurückgekommen von ein paar Tagen Urlaub in New York wurden wir heute glücklicherweise bekocht (zu einem Rostbraten mit Reis sagt bestimmt keiner nein, der gefühlt 100 Stunden im Flieger und auf Flughäfen verbracht hat). Aber nun sind wir wieder zu Hause und haben neben vielen Fotos auch … [weiterlesen…]

Nussiger Nougatkuchen

Nougatkuchen mit Schokoladensauce

Was nussigeres als diesen Nougatkuchen hatten wir wahrscheinlich noch nie. Jedes Eichhörnchen hätte seine größte Freude daran – wir natürlich auch! Nüsse, Nougat und Schokosauce in einem Kuchen – keine leichte Kost, aber davon war ja schließlich heute auch nicht die Rede. Nougat war in unserem Küchenschrank bisher nicht zu finden, aber wie es das … [weiterlesen…]

Linzertörtchen mit Reismehl dafür ohne Gluten

Linzertörtchen mit Reismehl

Heute kommen bei uns Linzertörtchen auf den Tisch und zwar die köstlichsten, mürbesten und zartesten Linzertörtchen die wir jemals gegessen haben. Das kommt wohl daher, dass wir statt herkömmlichem Mehl Reismehl verwendet haben. Ursprünglich nur als glutenfreies Experiment gedacht, wird es diese Variante des Mürbteiges ab jetzt öfter geben. Die Konsistenz des Teiges ist wirklich … [weiterlesen…]

Ketchup ganz in gelb – Kürbisketchup

Kürbisketchup - Sonne auf dem Teller

Ketchup selber zu machen ist im Hause nudlholz ja nichts neues mehr – seit Kurzem steht aber auch eine Flasche Kürbisketchup im Kühlschrank und das ist bestimmt nicht die letzte. Als Grundlage für die würzige Sauce dient unser heißgeliebtes Kürbispüree. Mit ein paar Gewürzen, etwas Essig und Zucker wird es aufgekocht und in handumdrehen hat … [weiterlesen…]

Warum eigentlich Mohnflesserl?

Warum heißen die Mohnflesserl?

Keine Ahnung warum diese Dinger Mohnflesserl heißen. Ihr vielleicht?? Als Kind hab ich immer geglaubt, es heißt Mohnflösserl, also von Floß – weil es mit viel Fantasie doch aussieht wie ein kleines mit Mohn bestreutes Floß. Aber da ich als Kind auch felsenfest davon überzeugt war, Mittelfinger ist nur eine Kurzfassung für Waschmittelfinger bin ich … [weiterlesen…]

Apfelmus ganz einfach selbstgemacht

Apfelmus selbsgemacht

Selbstgemachtes Apfelmus schmeckt selbstverständlich viel besser als das gekaufte. Unsere Apfelbäume biegen sich vor reifen Äpfeln, und der Wind hat sein übriges dazu getan, dass wir von einem Tag auf den anderen eine Flut an zu verarbeiteten Äpfeln hatten. Leider eignet sich die Sorte nicht so gut zum roh Essen,  aber zu Apfelmus verarbeitet schmecken die … [weiterlesen…]

Porridge – Apfel oder Orange?

Porridge - ein warmer Start in den Tag

Im Herbst, Winter und Frühling gibt’s bei uns häufig ein warmes Frühstück – meist in der Form von Porridge. Mit einem warmen Frühstück in den Tag zu starten fühlt sich für mich einfach besser an. Es wärmt von innen, sättigt bis zum Mittagessen und ist gut verträglich. Als Frühstücksbrei-Basis kann man aus einer Vielzahl an … [weiterlesen…]