Bunter Spargelsalat

Die Spargelsaison ist schon in vollem Gange und wir haben die gesunden Stangen schon das ein oder andere Mal auf dem Teller gehabt. Am liebsten mag ich grünen Spargel vom Grill mit Olivenöl und Zitronensaft mariniert, etwas Salz und Pfeffer und gut. Aber in der Version von diesem bunten Spargelsalat kann sich das Gemüse wirklich sehen lassen.

Spargelsalat to go

Knackige Radieschen, fruchtig-süße Erdbeeren, confierter Knoblauch und blanchierter Spargel grün UND weiß (ich glaub zum ersten Mal weißer Spargel in meiner Küche) – ein frühlingsfrischer Salat, der so gleich in die Jausenbox, als Mittagessen für den nächsten Tag gewandert ist.

Wenn ihr noch mehr Spargelrezepte sucht, wir haben da ein paar für euch im Rezeptarchiv:
Spargelpasta mit Erdbeeren
Spargelpfanne mit Schweinefilet
Mairübchensalat mit Spargel

Spargelsalat to go

Jetzt zum wirklich watscheneinfachen Rezept – wie schon so oft gesagt, wenn die Zutaten gut und reif sind, dann braucht’s kein großes Küchenkönnen um ein fabelhaftes Gericht zu zaubern.

Zutaten für 2 Personen:

250 gr. weißer Spargerl
250 gr. grüner Spargel
1 Bund Radieschen
100 gr. Erdbeeren
100 gr. Feta
1 confierte Knoblauchzehe
Salz, Pfeffer
Olivenöl
Weißweinessig

Zubereitung Spargelsalat:

  1. Spargel waschen, von den holzigen Enden befreien und schälen (nur den weißen) anschließend in mundgerechte Stücke schneiden.
  2. Die Spargelstücke 4-5 Minuten in Salzwasser blanchieren und dann in kaltem Wasser kurz abschrecken. 
  3. Erdbeeren und Radischen waschen, putzen und in Scheiben oder Viertel schneiden. 
  4. Salz, Pfeffer, Olivenöl, Knoblauch und Weißweinessig zu einem leichten Dressing vermischen und das Gemüse und die Beeren damit marinieren.
  5. Feta darüberbröseln und entweder gleich lauwarm genießen oder als Mittagessen für den nächsten Tag einpacken 🙂

 

 

 

 

Facebookpinterest

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .