Ricotta Guglhupf

So, schon wieder hat’s so lange gedauert mit dem nächsten Beitrag. Aber ich sags euch, so ein Umzug macht sich nicht von allein – wir sind jetzt fast damit fertig und in unserem Übergangs-Traumhäuschen angekommen. In unserem Haus kann nun also mit schwerem Gerät Putz und Estrich an den Laib gerückt werden – denn bevor es richtig schön wird, wird’s nochmal richtig grob 🙂

Ricotta Gugelhupf marmoriert

Der Ricotta Gugelhupf im Bild ist schon lange aufgegessen und ein Stück davon wär jetzt wirklich der Wahnsinn, aber zum Backen bin ich bisher noch nicht gekommen. Es sind noch nicht ganz alle Kisten am richtigen Platz und in der Küche brauch ich auch noch ziemlich lange, bis ich finde, was aktuell benötigt wird – Ach, wo war noch mal schnell… Aber es wird!

Ricotta Gugelhupf marmoriert

Für euch gibts als Dankeschön, fürs immer wieder beim nudlholz vorbeischauen jetzt das Rezept für den  feinen saftigen und schnellen Ricotta Gugelhupf, viel Spaß beim Backen!

Der Ricotta kam eher durch Zufall in den Kuchen, weil er so unbeachtet im Kühlschrank rumstand –  er kann auch durch Sauerrahm oder Topfen ersetzt werden.

Ricotta Gugelhupf marmoriert

So sah der Kuchen nach dem ersten Probieren aus – und zack – war er auch schon weg!

Zutaten:

150 ml Öl
250 gr. Ricotta
200 gr. Zucker
Salz
Vanille
5 Eier
300 gr. Mehl
1 Pkt. Backpulver
1 EL Kakaopulver
2 EL Milch

Zubereitung

  1. Mehl, Backpulver, Salz miteinander vermischen.
  2. In einer anderen Schüssel Eier mit Zucker schaumig rühren und nach und nach das Öl einrühren.
  3. Ricotta glattrühren und unter die Eiermischung rühren.
  4. Mehlmischung unterheben und kurz glattrühren.
  5. Kakoapulver mit Milch glattrühren.
  6. Den Teig in zwei Hälften teilen, eine Hälfte mit Kakaopulver färben.
  7. Löffelweise abwechselnd dunklen und hellen Teig in eine gut gefettete Gugelhupfform füllen.
  8. Mit einer Gabel marmorieren.
  9. Bei 180° Ober- Unterhitze ca. 45 Minuten backen.
  10. Erst nach dem Abkühlen vorsichtig aus der Form lösen.

 

 

Facebookpinterest

2 Comments

  1. Manuela

    Die beste Kuchenmasse … der Ricotta macht den Kuchen so lecker, dass ich ihn diese Woche schon 3 x nachgebacken habe!!! Danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .