Haselnusskugeln gefüllt mit Nougat

Und nicht irgendwelche Haselnusskugeln. Es sind *Trommelwirbel* Haselnusskugeln mit weichem Nougatkern. Zart buttriger Mürbteig mit einer ordentlicher Portion Nuss umschließt eine genau richtige Portion Nougat und fällt so in die Kategorie „Stille Wasser haben einen Nougatkern“. Denn auf den ersten Blick sehen die Haselnusskugeln eher unscheinbar aus, möglicherweise tun sie sich sogar schwer, sich gegen säuberlich ausgestochene Sternderl und Ischler (die es im Hause nudlholz aber eh nicht gibt) auf dem Kekslaufsteg Keksteller zu beweisen. Aber wir wissen es und haben es schon immer gewusst – die inneren Werte zählen. So auch bei meinen Lieblingskeksen, denn nein, das sind leider trotzdem nicht diese Haselnusskugeln sondern schon und für immer die Mostkekse.

Zutaten für 40 Stück Haselnusskugeln

  • 125 Gramm Butter
  • 100 Gramm Zucker
  • 2 Eier
  • 100 gr. geriebene Haselnüsse
  • 150 gr. Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 200 Gramm Nuss-Nougat

Etwas geschmolzene Schokolade und Haselnusskrokant zum Dekorieren im Stil von Jackson Pollock.

Zubereitung:

  1. Nüsse, Zucker, Mehl und Backpulver in einer Schüssel ordentlich vermischen.
  2. Butter in kleine Flocken schneiden und zur Mehlmischung geben.
  3. Gemeinsam mit dem Ei alles (bis auf das Nougat) zu einem glatten Teig kneten.
  4. Der fertige Teig darf eine Stunde (aber auch länger, über Nacht zum Beispiel, wenn ihr erst am nächsten Tag backen wollt) im Kühlschrank rasten.
  5. Das Nougat in 40 Stücke teilen und jedes Stück zu einer kleinen Kugel rollen.
  6. Den Teig ebenfalls durch 40 teilen. Jedes Teigstück etwas flachdrücken, eine Nougatkugel darauf legen und vorsichtig mit Teig umschließen. Auf ein Backblech legen (mit Backpapier wg. Jackson Pollock nachher) und im vorgeheizten Backrohr bei 180° Ober-/Unterhitze ca. 8-10 Minuten backen.
  7. Verzieren und genießen.

Quelle: Das Rezept hab ich so ähnlich auf brigitte.de gesehen.

Facebookpinterest
CategoriesAllgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.