Pralinen mit Datteln und Kokos

Und schon wieder ein sehr gesundes Rezept für euch: Pralinen mit Datteln und Kokos Nachdem wir mit den cremigen Curry Linsen auch auf der gesunden Welle geschwommen sind, werden wir das bald mit etwas Frittiertem oder so ausgleichen (oder einer köstlichen Tiramisutorte??). Versprochen.

Pralinen mit Datteln und Kokos

Aber die Dattel Pralinen schmecken richtig gut und sie sind der ideale Energiespender für das Nachmittagstief. Grundlage für die Pralinen bieten, wie der Name schon herausposaunt hat, Datteln, weshalb wir auch auf weiteren zugesetzten Zucker verzichten. Neben den Datteln kommen auch noch Haferflocken, Kokosflocken und etwas Orangensaft dazu und nicht zu vergessen eine ordentliche Ladung dunkler Kakao. Aus der klebrigen Masse werden kleine Bällchen geformt und in Kokosflocken gewendet. Anschließend lässt man sie an einem kühlen Ort ein paar Stunden trocknen, ehe man sie in eine Dose gibt. An einem kühlen Ort sind sie in etwa eine Woche haltbar.

Pralinen mit Datteln und Kokos

Datteln haben eine enorme Süßkraft und bestehen zu 65% aus Zucker. Entgegen dem Haushaltszucker bringen sie neben ihrer Süße aber auch noch eine geballte Ladung an Nährstoffen mit. Vitamine, Ballaststoffe und Mineralstoffe wie Kalium und Magnesium helfen den Cholesterinspiegel niedrig zu halten und sind gut fürs Herz.

Die Dattel Pralinen kursieren ja schon einige Zeit als Energyballs oder ähnliches im Netz und irgendwie wollt ich die zwar immer schon mal ausprobieren und war dann doch immer wieder zu faul. Jetzt nicht mehr, ein paar dieser Kügelchen werden von nun an wohl immer in unserem Kühlschrank zu finden sein und gekaufte Müsliriegel bei Bergtouren ersetzen.

Pralinen mit Datteln und Kokos

Damit auch ihr gleich zugreifen könnt, gibt’s jetzt das Rezept!

Zutaten für etwa 20 Pralinen
50 gr. Haferflocken (selbstgeflockt natürlich)
50 gr. Mandeln (oder andere Nüsse)
75 gr. Datteln ohne Stein
Saft einer Orange
1 EL  Kakao
1 EL Cashewmus
Kokosflocken zum Wälzen

Pralinen mit Datteln und Kokos

Zubereitung:

Datteln, Nüsse und etwas Orangesaft im Mixer fein häckseln. Anschließend mit den restlichen Zutaten zu einer kompakten Masse vermischen. Aus dieser Masse werden mit Hilfe nasser Hände ca. 20 kleine Kugeln geformt und in Kokosflocken gewälzt.

Tip: Man kann die Pralinen auch in Kakao wälzen und um verschiedene Gewürze wie Zimt, Vanille, Kardamom, Ingwer, Kurkuma etc. erweitern – wir werden dahingehend bestimmt noch einiges ausprobieren.

Pralinen mit Datteln und Kokos

Facebookpinterest

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*