Nussiger Nougatkuchen

Was nussigeres als diesen Nougatkuchen hatten wir wahrscheinlich noch nie. Jedes Eichhörnchen hätte seine größte Freude daran – wir natürlich auch! Nüsse, Nougat und Schokosauce in einem Kuchen – keine leichte Kost, aber davon war ja schließlich heute auch nicht die Rede.

Nougatkuchen mit Schokoladensauce

Nougat war in unserem Küchenschrank bisher nicht zu finden, aber wie es das Glück so wollte, dürfen wir an einem Backwettbewerb teilnehmen und haben dafür ein prall gefülltes Päckchen bekommen. Inklusive Nougat. Die Schokonussmasse kann man in fester als auch in flüssiger Form verarbeiten – in unserem zusammengeschusterten Rezept wird flüssiges Nougat mit Sauerrahm glattgerührt und kommt zu Nüssen, Mehl, und schaumig geschlagenen Eiern in die Schüssel. Das Ergebnis ist ein saftiger und sehr aromatischer Kuchen.

Nougatkuchen mit Schokoladensauce

Nougatkuchen mit Schokoladensauce

Übergossen haben wir ihn mit einer Espresso-Schokosauce – die Anregung dafür haben wir uns aus einem neuen Kochbuch geholt – Barcomi’s Backschule. Das Rezept für die Sauce und einen genaueren Blick zwischen die Buchdeckel findet ihr hier.

Nougatkuchen mit Schokoladensauce

Wir versuchen also unser Glück mit dem Nougatkuchen beim Bake my Cake Wettbewerb. Aber auch wenn wir nicht gewinnen, hat es sich trotzdem ausgezahlt, denn bei diesem nussigen Nougatkuchen mit Espresso-Schokosauce fühlt sich jeder Bissen wie ein 6er im Lotto an. Könnt ihr uns schon glauben!

Zutaten:

3 Eier
150 gr. Zucker
Vanille
100 gr. Nougat
1 Becher Sauerrahm
125 gr. Mehl
125 gr. Nüsse
2 TL Backpulver
1 Prise Salz

Zubereitung:

3 Eier mit Zucker und etwas Vanille schaumig rühren. Nougat im Wasserbad schmelzen und anschließend mit Sauerrahm glattrühren. Die Nougatmasse vorsichtig unter die schaumige Eiermasse rühren. Mehl, Nüsse, Salz und Backpulver vermischen und nach und nach unter die Eiermasse heben. In eine ausgefette Form (in unserem Fall eine Kranzform) füllen und bei 180° ca. 30 min backen (Stäbchenprobe!!)

Den Nougatkuchen abkühlen lassen und dann aus der Form stürzen. Mit Staubzucker, Schokoglasur oder Espresso-Schokosauce (dranbleiben lohnt sich) verzieren.

Nougatkuchen mit Schokoladensauce

Und weil vorher schon die Rede von Wettbewerb war… Wir haben beim Austria Foodblog Award 2017 in der Kategorie „Kulinarische Schätze“ mit unseren Zillertaler Krapfen den 3. Platz belegt. Bei der Preisverleihung in Wien wurde ordentlich gefeiert, wir haben viele neue Bloggerkollegen kennengelernt und sind voller Motivation für das nächste Jahr!

Facebookpinterest

2 Comments

  1. Ich habe das Nougat aus meiner Box noch und ich denke ich werde damit dieses Rezept nachbacken… jetzt wo ich auch eine Kranzform hab 😊
    Glückwunsch zu Platz 3 beim afba und toi toi toi für bmca
    lg juxi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*