Zimtschnecken schießen, oder so…

Wir haben das wunderbare Wetter genutzt und uns aufs Eis des Obertrumersees gewagt. Bei einer Eisdecke von mehr als 20 cm bestand natürlich kein Grund zur Ängstlichkeit, jedoch hat es schon etwas an meinen Nerven gekitzelt, als der See „gesungen“ und gekracht hat.

Zimtschnecken selbstgemacht

Ohne Stärkung kann man sich kaum einem sportlichen Wettkampf stellen, deshalb sind noch ein paar (ungefähr 40 🙂 ) Zimtschnecken ins Backrohr gehüpft. Der Korb mit den süßen Kleinigkeiten war neben der Bahn äußerst passend platziert, hat er doch eingeladen immer mal wieder reinzugreifen.

Zimtschnecken selbstgemacht Zimtschnecken selbstgemacht

In letzter Zeit hab ich schon ein paar Mal Zimtschnecken gebacken, aber geträumt hab ich schon als Kind davon. Die Geschichte ist ähnlich, wie bei den Köttbullar – diesmal hat aber nicht Karlsson vom Dach Schuld, sondern alle anderen schwedischen Kinderbuchhelden, die mir vorgelesen wurden. Immer hat irgendwo einer Zimtschnecken gegessen. Und ich hab mir damals schon gedacht, schade dass es sowas bei uns nicht gibt. Macht aber nichts, selber machen ist sowieso viel besser als kaufen. Und ganz ehrlich, beim Zimtschnecken Backen ist wirklich gar nichts dabei.

Zimtschnecken selbstgemacht Zimtschnecken selbstgemacht Zimtschnecken selbstgemacht Zimtschnecken selbstgemacht

In dem Buch „Skandinavisch Backen“ von Trine Hahnemann hab ich das Rezept für die Zimtschnecken entdeckt und nachgebacken. Viel interessanter fand ich aber die nächste Seite – da stehen nämlich Kardamom Knoten. Die hab ich auch schon ausprobiert, aber eins nach dem andern. Heute gibt’s das Rezept für die Zimtschnecken und ganz bald kommen dann die Kardamom Knoten auf das nudlholz. Viel Spaß beim Nachbacken. Jetzt hab ich irgendwie Lust auf ein gutes Buch. Vielleicht wirds ein schwedischer Krimi? Oder doch ein kleiner Ausflug nach Bullerbü 🙂

Zimtschnecken selbstgemacht

Zutaten für ca. 35 Zimtschnecken (je nach Größe)

1/2 l lauwarme Milch
1 Würfel Germ
1 Ei
850 gr. Mehl
100 gr. Zucker
2 TL gemahlener Kardamom
1/2 TL Salz
150 gr. weiche Butter
Mehl zum Bearbeiten

Füllung:
200 gr. weiche Butter
150 gr. Zucker
4 TL gemahlener Zimt

Zubereitung

Milch erwärmen und die Butter darin schmelzen. Den Germ in der warmen Milch auflösen. Mit allen anderen Zutaten zu einem glatten Teig kneten und an einem warmen Ort abgedeckt ca. 1 h gehen lassen.

Die weiche Butter für die Füllung mit dem Zucker und dem Zimt vermischen.

Nach dem Gehen den Teig auf ein bemehltes Brett geben und ausrollen. Mit der Zimtbutter bestreichen (funktioniert am besten mit den Fingern) und einrollen. Ca. 2 cm dicke Scheiben abschneiden und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzen – dabei wieder in eine Runde Form bringen. Erneut abgedeckt ca. 30 min gehen lassen. Bei 180° ca. 20-25 min backen. Auf einem Rost auskühlen lassen.

Zimtschnecken selbstgemacht

Facebookpinterest

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*