Bei uns auf dem nudlholz gibt es neben ganz viel Seelenfutter auch mal wieder frisches Lesefutter. Genauer gesagt 3 Stück druckfrisches Kochbuch!

Kreolisch kochen

Paradiesische Rezepte von den Inseln des Indischen Ozeans

So schmecken sie wohl, die Inseln Mauritius und die Malediven. Wenn man das Buch aufschlägt hat man förmlich den Duft von Kokos und knusprig geröstetem Fleisch in der Nase, vermischt mit den Aromen von Zimt, Chili und Koriander. Bunt ist sie, die Inselküche und würzig, deftig, nicht gerade leicht aber köstlich.

Zu Beginn bekommt man eine Übersicht über ein paar besondere Lebensmittel, wie die Brotfrucht, Maniok oder Okraschoten – interessante Hintergrundinfos, die ich wie üblich verschlinge.

Gegessen wird auf den Inseln gemeinsam, es werden immer mehrere Gerichte gekocht, die alle gleichzeitig aufgetragen werden. Genau solche Mahlzeiten wünsche ich mir auch viel viel öfter. Die Rezepte im Kochbuchteil sind bunt und vielfältig, vor allem die Würzsaucen und Dips haben es mir angetan. Ein sehr schönes Kochbuch, dass die Südsee in die eigene Küche bringt.

Sizilien in meiner Küche

Sizilien hat 3 Ecken, ist umgeben von 3 Meeren, das Wappen wird geziert von 3 Beinen, die Insel ist 3 km vom italienischen Festland entfernt und 3 Gebirgszüge prägen das Landschaftsbild. Aller guten Dinge sind 3 und in Sizilien gehört diese Trinität zum Lebensgefühl.

Das Kochbuch beginnt gleich mal mit meinem Lieblingsgemüse: Melanzani, in allen Formen und Farben. Pasta alle norma ist das erste Rezept in diesem Buch und ich kann gerade an nichts anderes denken, als bissfeste Pasta umgeben von einer würzig-molligen Tomatensauce und weichgebratenen Melanzanischeiben, die im Mund förmlich schmelzen.

Es sind aber nicht „nur“ Rezepte in diesem besonderen Kochbuch zu finden, spannend sind auch die Porträits von ganz besonderen Menschen, die einen sehr persönlichen Einblick in ihre Geschichte und ihre Kochtöpfe geben.

Und eines kann ich jetzt mit absoluter Gewissheit sagen, der nächste Urlaub muss nach Italien gehen. Wir sehnen uns nach einer kohlenhydratlastigen Küche, alles darf getränkt sein in Olivenöl und Rotwein und salzige Luft soll uns um die sonnenverbrannten Nasen wehen. Sizilien, wir kommen.

Seelenwärmer-Suppen

Immer wenn ich nicht weiß, was ich kochen soll, wird es eine Suppe. Zum einen weil das nudlhölzchen ein richtiger Suppentiger ist und von Sellerie bis hin zu Rote Rüben wirklich von allen Gemüsesorten begeistert ist. Sofern sie fein püriert und ordentlich gewürzt sind natürlich. Das Seelenwärmer-Suppen Buch kommt also wie gerufen, denn manchmal möchte Mama auch mal wieder was anderes als Cremesuppe vom Gemüse-Misch-Masch mit süßem Curry.

Das Buch führt durch die Suppentöpfe der ganzen Welt, von Dashi-Suppe mit Udon-Nudeln bis Ratatouillesuppe, einer schnellen Muschelchowder aus Neuengland und einer leichten Zitrusbrühe ist das Angebot sehr sehr vielfältig. Die Rezepte sind gut lesbar, die Fotos der Suppen sind schön und appetitanregend.

Alle drei Kochbücher sind wie immer von ausgezeichneter Qualität, wie wir sie bereits vom DK-Verlag gewöhnt sind.

*Wir freuen uns sehr, dass uns diese 3 Bücher vom DK – Verlag als kostenlose Rezensionsexemplare zur Verfügung gestellt wurden. Unsere persönliche Meinung und der Inhalt dieser Rezension bleibt selbstverständlich unbeeinflusst.

Facebookpinterest
CategoriesAllgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.