Sonniges Hirsotto mit Kürbis

Heute gibt’s eine dampfende Schüssel mit Hirsotto. Und weil Hirse alleine etwas fad wäre gesellen sich noch ein Kürbis und ein Löffelchen Kurkuma dazu. Sonne auf dem Teller, quasi. Das sonnig-gelbe Hirsotto ist also gleichermaßen für Auge, Bauch und Herz, denn ich versprechs euch, nur ein Löffel davon, lässt euer Herz bereits höher schlagen.

Sonniges Hirsotto mit Kürbis

Schnell eine Zwiebel, eine Knoblauchzehe und etwas Kürbis geschnippelt und 20 Minuten später steht das Essen auch schon auf dem Tisch. Die Zubereitung ist dem eines Risottos ganz ähnlich und auch der Geschmack ist ähnlich, vielleicht etwas kerniger. Die kleinen goldenen Kügelchen haben aber im Gegensatz zu Reis ganz schön was drauf und sind richtige Glücklichmacher, das liegt an Zink, Eisen und Silicium. Vor allem in der dunklen Jahreszeit kann die Hirse helfen, die Gemüter etwas aufzuhellen und sollte einen fixen Startplatz auf dem Speiseplan haben. Bei uns gibt es Gerichte mit Hirse aber trotzdem eher selten, weil ein Teil vom nudlholz ist so gar kein Fan davon. Macht aber nix, ich hab nichts desto trotz die doppelte Menge gekocht und eine Portion eingefroren. Denn ich weiß, irgendwann wird mir diese Tupperdose voll Sonnenschein an einem richtig anstrengenden Mama-Tag (ja, so realistisch bin ich, dieser Tag kommt bestimmt einmal) zwar nicht das Leben retten, aber zumindest meinen Hunger stillen.

Sonniges Hirsotto mit Kürbis

Zutaten für 2 Portionen:
ca. 350 gr. Butternusskürbis
200 gr. Goldhirse
1 kleine Zwiebel
1 Knoblauchzehe
2 EL Weißweinessig
1 TL Kurkuma
Olivenöl
ca. 750 ml Gemüsebrühe
ca. 50 gr. Parmesan

Zubereitung
1. Hirse in einem Sieb gründlich waschen und abtropfen lassen.
2. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken.
3. Kürbis schälen und in kleine Würfel schneiden.
4. Etwas Olivenöl in einem Topf heiß werden lassen und Zwiebeln, Knoblauch und Kürbisstücke unter Rühren etwas anrösten.
5. Die Hirse zugeben und kurz mitrösten. Mit Weißweinessig und einem Schöpfer Gemüsebrühe ablöschen.
6. Die Hälfte der Gemüsebrühe angießen und bei mittlerer Hitze köcheln lassen. Dabei immer wieder umrühren. Kurkuma hinzufügen.
7. Wenn die Hirse die Brühe aufgesaugt hat, den Rest hinzufügen und weiter köcheln lassen. Insgesamt braucht das Hirsotto ca. 20 Minuten.
8. Den Parmesan reiben und ein bisschen davon für die Deko beiseite geben.
9. Parmesan unters Hirsotto rühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
10. Auf zwei Tellern anrichten und mit dem restlichen Parmesan bestreuen.

Sonniges Hirsotto mit Kürbis
Sonniges Hirsotto mit Kürbis



Facebookpinterest
CategoriesAllgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.