Biskotten, hochgestapelt und ganz einfach!

Biskotten sind ja irgendwie so ein komisches Lebensmittel. Eigentlich mag ich sie ja auch gar nicht so gerne. Zu süß, zu hart und irgendwie fad… Aber einige Desserts (Tiramisu, Charlotte…) fordern nach Biskotten (oder Löffelbiskuits) und beim Backen eines herkömmlichen Biskuits hab ich mir gedacht, der Ofen ist heiß und die Schüsseln sind eh schon dreckig – jetzt probier ich mal diese kleinen süßen Dinger selbst zu backen.

Biskotten selber machen

Eigentlich wollte ich euch im Zuge dessen auch noch irgendein schönes der oben bereits erwähnten Desserts, die ohne Biskotten nicht auskommen, zeigen – leider gibt es da jetzt ein kleines Problem. Ich möchte keinen Namen nennen, aber keine einzige Biskotte wurde älter als etwa 2 Stunden. Auf die schlechte Nachricht folgt eine gute, beim Biskotten Backen ist überhaupt nichts dabei und das Ergebnis ist wirklich sehr sehr gut – gibts also definitiv öfter und somit in Kürze auch mal ein Tiramisu oder so.

Biskotten selber machen

Neben dem Rezept für Löffelbiskuits wollen wir euch heute auch einen Neuzugang in unserem Geschirrschrank vorstellen. Lange ersehnt und endlich unser: Der Hochstapler!

Biskotten selber machen

Die Hochstapler, im echten Leben auch als Diana und Michael bekannt, sind ein Salzburger Kreativduo, die ihrer Leidenschaft für altes Porzellan und hochgestapelte Köstlichkeiten fröhnen. Aus Flohmarktschätzen bauen die beiden wunderbar zarte und elegante Etageren, auf denen man wunderbar kleine Küchlein oder Häppchen präsentieren lassen.

Für die Selbermacher unter euch, haben sich die beiden auch was einfallen lassen: In Workshops kann man sich seinen eigenen, höchstpersönlichen Hochstapler zusammenzimmern – das wär doch was für Uromas Hochzeitsgeschirr?

Wer mehr über die beiden, ihre Etageren und was das alles mit Al Green zu tun hat erfahren möchte, schaut einfach mal auf deren Homepage vorbei. Viel Spaß beim Schmökern!

Und jetzt natürlich noch das Rezept für etwa 45 kleine Biskotten, die sich innerhalb kürzester Zeit in zartes Knuspern und Luft auflösen.

Biskotten selber machen

Zutaten:

3 Eier
70 gr. Zucker
etwas Vanille/ Vanillezucker
1 Prise Salz
35 gr. Speisestärke
35 gr. Mehl

man benötigt außerdem: Spritzsack, Backpapier, feuchtes Geschirrtuch

Zubereitung:

Die Eier trennen und das Eiklar steif schlagen. Dotter mit Zucker, Salz und Vanille sehr schaumig rühren. Das Eiklar unter die Dottermasse ziehen. Mehl und Speisestärke über die fluffige Eiermasse sieben und vorsichtig unterheben. In einen Spritzsack füllen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech fingerdicke, gleichlange Biskotten aufspritzen, die an den Enden etwas dicker sind. Bei 180° ca. 8 min backen. Die Biskotten samt Backpapier auf ein feuchtes Geschirrtuch legen (so lösen sie sich leichter) und vorsichtig mit einem scharfen Messer vom Papier trenne auf ein Gitter zum Auskühlen legen. Und dann am besten verstecken 🙂

Biskotten selber machen

Rezeptquelle: www.sarahwiener.de

Facebookpinterest

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*