Apfelkrapfen mit Buttermilch

Wir lassen das Aprilwetter hinter uns und hoffen, dass uns der Wonnemonat Mai wohlgesonnen ist. Die leichten Apfelkrapfen sind blitzschnell gebacken, sodass viel Zeit bleibt, um sie draußen in der Sonne zu verbringen. Genau so gut lassen sie sich auch für ein Picknick einpacken.

Saftige Apfelkrapfen

Das Rezept hierfür hat meine Mama im Internet aufgespürt (und zwar hier) und mit einer eindeutigen Nachbackempfehlung an mich weitergeben. Meine Mama hat die Apfelkrapfen mit Vollkornmehl und Quark-Ölteig gebacken. Da ich nicht mehr genug Öl hatte, hab ich die angebene Menge durch Buttermilch ersetzt. Herausgekommen sind saftige und leichte Apfelküchlein – nur das mit dem Wenden in Zimtzucker funktioniert nicht, wenn kein Öl im Teig ist. Deshalb bekommen meine Apfelkrapfen eine Haube aus Staubzucker – passt ja auch.

Saftige Apfelkrapfen

Saftige Apfelkrapfen

Zutaten für 15 Apfelkrapfen

250 gr. Topfen
100 ml Buttermilch (oder Öl)
100 gr. Zucker
2 Eier
300 gr. Mehl (gerne auch Vollkorn)
1 TL Backpulver
3 mittelgroße Äpfel in kleine Stücke geschnitten
1 Prise Zimt

Staubzucker (oder Zimtzucker – bei der Ölvariante)

Saftige Apfelkrapfen

Zubereitung:

Topfen, Buttermilch, Eier und Zucker mit einem Schneebesen glattrühren. Backpulver und Zimt mit dem Mehl vermischen und unter die Topfenmischung rühren. Anschließend die Apfelstücke gleichmäßig im Teig verteilen. Mit feuchten Händen ca. 15 gleich große Krapfen formen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Bei 180° ca. 15-20 min backen. Vor dem Servieren mit Staubzucker bestreuen.

Tipp: Wer die Apfelkrapfen mit Öl statt mit Buttermilch bäckt, kann sie gleich nach dem Backen in Zimtzucker wälzen.

Saftige Apfelkrapfen

Facebookpinterest

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*