Kaffee-Brotstangerl

Wir haben ja bereits beim Rezept für die Coffee Chocolate Cookies erwähnt, welchen Stellenwert Kaffee für uns hat. Kaffee eignet sich aber nicht nur für Desserts und süßes Backwerk, Kaffee passt ebenso in herzhafte Gerichte (haben wir aber eigentlich bei unserem Chili con carne eh schon bewiesen).

Kaffee-Brotstangerl mit Koriandersamen

Auf dem Blog Die Glücklichmacherei habe ich vor einiger Zeit sogenannte Gewürzbrotstangen entdeckt. Der Kaffee in dem Rezept, vor allem in der Kombination mit Koriander und Salz, hat mich extrem neugierig gemacht. Also nachgebacken und für außerordentlich gut befunden. Es kommt ja nicht allzu häufig vor, dass ich ein Rezept 1:1 übernehme, aber in diesem Fall hat es mich derart angesprochen, dass mir jede Änderung falsch vorgekommen wäre. Eine klitzekleine Abweichung hab ich mir dann doch erlaubt. Ich habe lange, dünne Kaffee-Brotstangerl geformt – die eignen sich total gut zum Knabbern und Knuspern und passen hervorragend zu Käse und Wein.

Kaffee-Brotstangerl mit Koriandersamen

Zutaten für ca. 20 Kaffee-Brotstangerl

200g Weizenmehl
100g Roggenmehl
1 Pr. Zimt
1 TL Fenchelsamen
1 TL Koriandersamen, frisch gemörsert
1 TL Salz
1/2 Würfel Germ
1 EL Honig

150ml Kaffee, lauwarm

Kaffee zum Bestreichen
grobes Salz und Koriandersamen zum Bestreuen

Kaffee-Brotstangerl mit Koriandersamen

Zubereitung

Germ und Honig unter Rühren im lauwarmen Kaffee auflösen und mit den anderen Zutaten zu einem glatten, geschmeidigen Teig kneten. An einem warmen Ort ca. 1 h gehen lassen. Anschließend den Teig in 15-20 gleich große Portionen teilen (je nachdem ob man Stangerl oder Weckerl draus machen möchte) und formen. Bei uns wurden daraus lange Kaffee-Brotstangerl. Mit etwas Kaffee bepinseln und mit Salz und Koriandersamen bestreuen. Bei 180° ca. 20 min backen.

Kaffee-Brotstangerl mit Koriandersamen Kaffee-Brotstangerl mit Koriandersamen

Facebookpinterest

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .