Woohooo – Das nudlholz hat Geburtstag!

Vor einem Jahr ging unser allererster Beitrag online, schaut mal hier! Mann, waren wir damals aufgeregt als wir auf Veröffentlichen gedrückt haben. Wir haben den Beitrag gefühlte 100 mal Korrektur gelesen und immer wieder umgeschrieben – heute geht uns das Bloggen schon wesentlich leichter von der Hand.

3

Das erste nudlholz-Jahr war für uns wahnsinnig spannend, gespickt mit kulinarischen Höhepunkten, neuen Bekanntschaften und vor allem viel Lerngewinn. Und es macht uns mit jedem Beitrag, den wir veröffentlichen, noch mehr Freude!

Da wir ja von Haus aus gerne Feiern planen und Gäste haben, war es für uns sonnenklar den nudlholz Geburtstag zu feiern und mit ein paar Freunden auf das letzte Jahr anzustoßen.

21

Unser erster Beitrag war ein Rezept für Flammkuchen – deshalb haben wir auch beim Geburtstagsfest Flammkuchen aufgetischt. Aber nicht irgendwelche, sondern quietschbunte herbstliche Flammkuchen, mit allem was der Gemüsegarten so hergibt. Gewürzt haben wir die Fladen mit herrlichen Blüten und Kräutern von Sonnentor.

22

Nachdem wir unseren Gästen eine unserer Flammkuchenvariationen vorgesetzt haben, wurden sie eingeladen sich auch kreativ auszutoben. Teig und Zutaten waren schon vorbereitet, und so kam jeder einmal zum Zug seinen ganz persönlichen Flammkuchen zu kreieren.

Wir hatten einen sehr schönen Abend und können uns nun stolze Besitzer eines Original-nudlholz-Geburtstagskochlöffels nennen! Vielen Dank!

5

Und hier bekommt ihr nun unsere aktuelle Lieblingsflammkuchenvariante – belegt mit Kürbis, Ziegenkäse und gewürzt mit Sonnenkuss!

Zutaten:

200 gr. Mehl
100 ml Wasser
2 EL Olivenöl
1/2 TL Salz

Sauerrahm
Salz, Pfeffer

Hokkaido Kürbis
Ziegenkäse
Sonnenkuss Gewürzblüten

Zubereitung:

Mehl, Wasser, Öl und Salz zu einem geschmeidigen und glatten Teig verkneten. Sauerrahm glatt rühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Hokkaido-Kürbis in feine Scheiben hobeln, Ziegenkäse grob zerbröckeln. Den Teig durch sechs teilen und jeweils sehr dünn ausrollen. Sauerrahm darauf verstreichen, Kürbis und Ziegenkäse darauf verteilen. Mit Sonnenkuss Gewürzblüten bestreuen und etwas salzen. Bei 250° am besten auf einem heißen Stein (heißes Blech geht auch) 5-10 min backen bis der Teig schön gebräunt ist und Blasen wirft.

 

11

Wir haben uns noch mehrere Varianten des Elsässischen Klassikers überlegt – die findet ihr bei Sonnentor.

13

Facebookpinterest

2 Gedanken zu „Woohooo – Das nudlholz hat Geburtstag!

  • Oktober 4, 2016 um 9:27 am
    Permalink

    Herzlichen Glückwunsch zu eurem tollen Blog. Das Rezept hört sich sehr sehr lecker an und werd ich bald mal nachkochen.
    Liebe Grüße
    Christine

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .