Sommerliche Minestrone

Ich liebe den Sommer – da kocht es sich so herrlich spontan. Raus in den Garten, ernten was reif ist, alles rein in einen Topf und es schmeckt wunderbar. Zumindest meistens. Die sommerliche Minestrone ist genau so entstanden und hat definitiv wunderbar geschmeckt.

Sommerliche Minestrone

Es galt Fenchel, Paprika, Kohlrabi und Fisolen zu verarbeiten. Die bunte Mischung macht sich gut im Suppentopf, so dacht ich mir. Vom Kopf in den Topf haben sich zum Gartengemüse noch ein paar zerbrochene Spaghetti und Kräuter gesellt. Als Krönchen habe ich der Suppe noch ein Pesto aus Tomaten und Knoblauch aufgesetzt und fürs Auge und vorallem den Geschmack gabs auch noch ein paar Späne Parmesan.

Eine Minestrone ist die italienische Schwester unserer Gemüsesuppe, die  durch die enthaltenen Nudeln zu einer sättigenden aber doch leichten Hauptmahlzeit wird. Italiener sind ja bekanntlich sehr patriotisch, die Liebe gilt aber nicht nur ihrem Heimatland sondern vor allem dem Heimatdorf. Und so wie jedes Dorf seine eigene Nudel hat, kocht auch jedes Dorf sein eigenes Süppchen. Hier seht ihr ein Bild von unserer Geretsberger Minestrone – kann sich sehen lassen, oder?

Sommerliche Minestrone

Bei frisch geerntetem Kohlrabi und Fenchel kann man auch das Blattwerk verwenden – das Gemüsegrün kommt kleingeschnitten mit in die Suppe und gibt der Brühe nochmal eine Extraportion Geschmack.

Sommerliche Minestrone

Zutaten für ca. 4 Portionen:

1 Kohlrabi (inkl. Kohlrabigrün)
1 Fenchel (inkl. Fenchelgrün)
1 Paprika
ca. 20 Fisolen
1 rote Zwiebel
2 Knoblauchzehen
ca. 100 gr. zerbrochene Spaghetti
Olivenöl

2 Tomaten
3 confierte Knoblauchzehen und etwas Öl
Basilikum
Pinienkerne

Salz, Pfeffer, Gartenkräuter
geriebener Parmesan

Zubereitung:

Gemüse für die Suppe kleinschneiden und in etwas Olivenöl anrösten, mit 1 l Wasser aufgießen und mit Salz und Pfeffer würzen. Ca. 10 min köcheln lassen. Die zerbrochenen Nudeln in die Suppe geben und weich kochen lassen.

Tomaten klein hacken. Die confierten Knoblauchzehen zerdrücken und mit etwas Öl und kleingeschnittenem Basilikum unter die Tomatenstücke mischen. Die Suppe abschmecken und in Suppentellern anrichten. Einen Löffel Tomatenpesto in die Mitte geben, mit Pinienkernen und geriebenem Parmesan bestreuen. Buon appetito!

Sommerliche Minestrone

Facebookpinterest

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .