Gefüllte Paprika vegetarisch

 

Gefüllte Paprika vegetarisch

Wir lieben Paprika in allen Variationen  – knackig frisch zur Jause oder im Salat, geschmort zum Paprikahendl oder im Chili con Carne oder wie in diesem Fall als gefüllte Paprika mit vegetarischem Innenleben.

Gefüllte Paprika gibt es ja in unzähligen Varianten – hauptsächlich werden sie mit würzigem Faschiertem gefüllt. Bei uns gibts die vegetarische Variante – der Grund dafür ist ganz einfach – wir hatten kein Fleisch daheim 🙂 Alex hat das Fleisch nicht mal vermisst – das heißt schon was. Ich koche ja sehr gerne fleischlos, und das ist für Alex prinzipiell schon in Ordnung. Manchmal kommt dann aber schon so ein Kommentar: „Ja, schmeckt scho recht gut, aber mit a bissl Speck dads nu besser schmecken!“ Naja, ganz unrecht hat er da ja auch nicht – aber überall muss kein Speck drin sein. Ich bin da so eher der Typ: „Ja, schmeckt scho recht gut, aber mit a bissl Kas dads nu besser schmecken!“ Deshalb hab ich total egoistisch gehandelt und die Paprika mit Reis und Feta gefüllt. Alex haben sie aber trotzdem geschmeckt und er hat den Speck gar nicht vermisst.

Gefüllte Paprika vegetarisch

Meistens brauchen gefüllte Paprika im Ofen recht lang, bis sie ganz durch sind und auch die Füllung heiß ist. Ich hab zuerst den Reis gekocht und die Paprikaschoten die letzten Minuten der Garzeit einfach zum Reis in den Topf gelegt. So werden sie bereits fast durchgegart und man spart etwas Zeit. Das Füllen der heißen Schoten erfordert dann die Unterstützung von dem ein oder anderen Geschirrtuch und man wird hitzetechnisch etwas abgehärtet. Da quasi alles gar ist, brauchen die Paprika bei 200 ° im Ofen nur solange bis sie schön braun sind – also ungefähr genauso lange wie man braucht, den Tomatenreis fertigabzuschmecken und das Chaos in der Küche zu beseitigen.

Gefüllte Paprika vegetarisch

Zutaten für gefüllte Paprika (2 Personen)

1 Tasse Reis
2 Spitzpaprika
100 gr. Feta
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
etwa 1/2 Dose passierte Tomaten
Salz, Pfeffer, Chili, Oregano und Thymian

Zubereitung

1 Tasse Reis und eine kleingeschnittene Zwiebel mit 1  1/2 Tassen Wasser  und einer guten Prise Salz zugedeckt zum Kochen bringen, anschließend auf Stufe 1 zurückdrehen. So lange köcheln lassen, bis der Reis das ganze Wasser aufgesaugt hat. Paprika vom Innenleben befreien und auf den Reis legen – Deckel wieder drauf und fertiggaren.

1 Drittel vom Reis mit kleingeschnittenem Feta und Gewürzen vermischen und in die Schoten füllen. Die Paprika mit etwas Olivenöl bepinseln und bei ca. 200 ° im Backofen grillen. Den restlichen Reis mit einer halben Dose Tomaten, den gepressten Knoblauchzehen und Gewürzen vermischen. Anrichten und reinhauen!

Gefüllte Paprika vegetarisch

 

Facebookpinterest

2 Comments

  1. Oh wie lecker, gefüllte Paprika habe ich schon seit einer Ewigkeit nicht mehr gegessen! Vielen Dank für das Rezept, probiere ich in nächster Zeit gleich mal selbst aus 🙂
    Liebe Grüße, Emma

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .