Schupfnudeln mit Sauerkraut und Bratäpfeln

Wie versprochen folgt hier auch bereits das erste Gericht mit den selbstgewuzelten Schupfnudeln. Bei uns kamen sie zusammen mit Sauerkraut, knusprigem Speck und gebratenen Äpfeln auf den Teller. Eine wirklich gute Kombination, deftig aber nicht zu schwer, salzig, sauer und süß – ein richtiges Herbstessen.

Wenn ihr erst mal die den Dreh mit den Schupfnudeln heraus habt, dann ist der Rest wirklich keine Hexerei mehr. Fast zu wenig aufwand um ein Rezept daraus zu machen. Aber manchmal darf es ja auch einfach und ganz schnell gehen! Und wer meinen Tipp beim letzten Mal beherzigt hat, hat gleich mehr Schupfnudeln gerollt und eingefroren. Dann steht das Gericht wirklich in 2o Minuten auf dem Tisch.

Zutaten für 2 Personen
Schupfnudeln (halbe Menge von diesem Rezept)
1 Pkg. Sauerkraut
1 kleine Zwiebel
2 Knoblauchzehen
1 TL Zucker
etwas Speck gewürfelt
1 kleiner säuerlicher Apfel
Butterschmalz oder Öl

Zubereitung:

  1. Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden. Knoblauch schälen und in feine Scheiben schneiden.
  2. Etwas Butterschmalz in einem Topf heiß werden lassen und die Zwiebeln und den Knoblauch anbraten.
  3. Zucker hinzufügen und bei mittlerer Hitze braten bis sie alles eine schöne goldbraune Farbe angenommen hat (immer wieder umrühren!)
  4. Sauerkraut zu den Zwiebeln geben und ordentlich umrühren. Bei mittlerer Hitze köcheln lassen.
  5. Speck in einer Pfanne knusprig braten und beiseite geben.
  6. Schupfnudeln in etwas Butterschmalz knusprig braten.
  7. Den Apfel vom Kerngehäuse befreien und in kleine Spalten schneiden. Nach den Speckwürfeln in der Pfanne braten.
  8. Sauerkraut auf 2 Tellern verteilen. Die gebratenen Schupfnudeln darüberlegen und mit Speck bestreuen. Die gebratenen Äpfel dazu geben und genießen.

Facebookpinterest

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .