Dutch Baby auf weihnachtlich

Dutch Baby mit Bratapfel, griechischem Joghurt und Lebkuchen-Granola ist das perfekte süße Adventfrühstück. Es geht aber auch genauso gut als Mittag- oder Abendessen durch. Womöglich auch als ein üppiges Dessert. Aber wer braucht schon eine zeitliche Begründung für dieses Dutch Baby, ebenso wie die Gedanken sind auch die Essgewohnheiten frei, so finden wir. Vor allem, wenn etwas so herrlich und so weihnachtlich schmeckt.
Dutch Baby mit Bratapfel
Das Dutch Baby, hat wie viele üppige Frühstücksklassiker, seinen Ursprung in den USA und ist im Grunde nichts anderes wie ein im Ofen gebackener Riesen-Pfannkuchen, der sich herrlich aufplustert. Flauschig und zum Reinlegen! Die Kuhle, die bei diesem Aufplusterungsvorgang in der Mitte ensteht, bietet genug Platz für eine Füllung, in unserem Fall Bratapfelspalten, griechisches Joghurt und Granola. Ganz zum Schluss lassen wir noch etwas Staubzucker drüber schneien und hüllen uns ein in den wohlig weihachtlichen Geschmack unseres ersten und bestimmt nicht letzten Dutch Baby’s.
Dutch Baby mit Bratapfel
Dutch Baby mit Bratapfel
Zutaten Dutch Baby für 2 Personen
3 Eier
2 EL Zucker
1 Prise Salz
100 gr. Mehl
180 gr. Milch
1 EL Butter für die Pfanne
Zutaten Bratapfelfüllung
1 großer Apfel
1 EL Cranberries
1 TL Zimt
1 EL Zucker
Saft einer Zitronezusätzlich 2 große EL griechisches Joghurt
3 EL Lebkuchen-Granola (nach diesem Rezept mit 2 TL Lebkuchengewürz verfeinert!)

Zubereitung:
Bratapfelfüllung
Den Apfel schälen und in feine Scheiben schneiden. Mit Zitronensaft, Zimt, Zucker und Cranberries vermischen und in einer ofenfesten Form etwa 20 Minuten bei 180° backen.

Dutch-Baby
Eier und Zucker verrühren, anschließend mit dem Mehl glattrühren. Die Milch und eine Prise Salz hinzufügen und zu einem glatten, flüssigen Teig rühren. Ein paar Minuten stehen lassen. Währenddessen eine ofenfeste Pfanne mit einem EL Butter bei 200° ins Backrohr stellen. Sobald die Pfanne aufgeheizt ist, leert man den Teig hinein und schiebt die Pfanne für 20 Minuten ins Backrohr. Das Dutch-Baby ist fertig, sobald es ordentlich in die Höhe gegangen und leicht gebräunt ist.

Das Dutch-Baby wird mit der Bratapfelfüllung, etwas griechischem Joghurt und ein paar EL Lebkuchengranola angerichtet. Wer will kann noch etwas Staubzucker darüber schneien lassen.

Dutch Baby mit Bratapfel

Die Idee für das weihnachtliche Dutch Baby hab ich mir bei der Guten Güte geholt – dort findet ihr auch eine schöne bebilderte Schritt-für-Schritt-Anleitung.

Facebookpinterest

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*