Karottentorte mit Frischkäse und Pistazien

Seid ihr noch auf der Suche nach einer passenden Nachspeise für die Osterfeiertage? Vielleicht findet eure Suche mit dieser Karottentorte ein Ende – fruchtig und saftig, nicht zu süß und erfrischend – da geht selbst nach dem größten Festtagsbraten noch ein Stück.

Karottentorte mit Frischkäse

Ich hab schon länger mit Karottenkuchen herumexperimentiert, leider nicht immer mit Erfolg. Wenn man es nämlich etwas zu gut mit saftig und fruchtig meint, wird es schnell gatschig- und diese Konsistenz soll wirklich KEIN Kuchen oder irgendein anderes Gericht haben. Zum Glück, hab ich mich von kleinen Rückschlägen nicht unterkriegen lassen – diese Version des Karottenkuchens ist erprobt und wurde von einem ausgewählten elitären Kreis (aka meine Arbeitskolleginnen) für gut befunden. Das will doch was heißen.

Karottentorte mit Frischkäse

In der runden Tortenform gebacken wird der Kuchen zur Karottentorte, auf dem Blech gebacken und in Stücke geschnitten schmeckt das Ganze aber genauso gut. As you wish!

Die leichte Creme aus Topfen und Frischkäse geht eigentlich immer und passt zu vielen Kuchen – wir mögens ja nicht so gerne süß und sahnig. Süßen kann man die Creme auch nach Belieben mit Staubzucker, Honig, Agavendicksaft, Reissirup, oder Ahornsirup – da ist sicher für jeden was dabei. Die Pistazien sind ein kleiner Blickfang und passen auch sehr gut zum restlichen Arrangement.

Viel Spaß beim Backen und Naschen!

Karottentorte mit Frischkäse

Zutaten für 1 Karottentorte

150 gr. Dinkelvollkornmehl
150 gr. gemahlene Walnüsse
1 TL Backpulver
1/2 TL Wieder gut! Klara Kopf Gewürzmischung oder Zimt
250 gr. geraspelte Karotten
100 gr. geraspelte Äpfel
1 Prise Salz
180 gr. Kokosblütenzucker
180 ml Öl
4 Eier

500 gr. Magertopfen
125 gr. Frischkäse
Honig nach Geschmack
gehackte Pistazien

Zubereitung

Eier und Zucker schaumig schlagen. Das Öl langsam dazugießen. Als nächstes alle trockenen Zutaten miteinander verrühren und löffelweise unter die Eiermasse heben. Zum Schluss die geraspelten Karotten und Äpfel unterrühren und in einer gefetteten Springform bei 180° ca. 30 min backen. Mit der Stäbchenprobe feststellen ob der Kuchen fertig gebacken ist. Auf einem Gitter auskühlen lassen. Für die Creme Topfen und Frischkäse glattrühren und nach Geschmack mit Honig süßen. Die Creme mit einer Spachtel auf dem ausgekühlten Kuchen verteilen – darf ruhig etwas rustikal aussehen. Den Rand mit gehackten Pistazien bestreuen. Die Torte schmeckt am nächsten Tag fast noch besser, eignet sich also perfekt zum Vorbereiten.

Karottentorte mit Frischkäse

Facebookpinterest

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.