Do gibts wos aufs Brot – Kürbiskern-Aufstrich

Aufstrich1

 

Eigentlich essen wir beide sehr gerne Kernöl. Drum versteh ich auch nicht, warum wir irgendwie immer vergessen es zu verwenden. Und zum nur-in- die-Suppe-leeren ist es wirklich viel zu gut. Bei diesem Kürbiskern-Aufstrich übernimmt das Kernöl die Farb- und Geschmacksgebung und die gehackten Kerne sorgen für den nötigen Crunch.
Da Alex nicht so große Freude an vielen Körnern in seinem Essen hat, hab ich auch schon mal eine Variante ohne Kerne gemacht- schmeckt natürlich auch.

Im Kühlschrank hält dieser Aufstrich bestimmt 5 Tage, also mach ich immer gleich ein bisschen mehr. Wer keine Gäste bekommt oder nicht die ganze Woche den selben Aufstrich essen möchte, macht einfach nur die halbe Menge!

Zutaten:

1 Pkg. Frischkäse natur
1 Pkg. Magertopfen
1 kleiner Becher Naturjoghurt (200 gr.)
1 Hand voll Kürbiskerne
Salz (in meinem Fall „Mediterranes Blütenzaubersalz“ von Sonnentor)
Kürbiskernöl
Pfeffer

Frischkäse, Topfen und Joghurt glattrühren und mit Salz, Pfeffer und Kernöl abschmecken. Hier hab ich keine Mengenangaben gemacht, da ich mich immer vorsichtig an den perfekten Geschmack herantaste. Die Kürbiskerne hacken (ein paar für die Dekoration aufheben) und unterrühren.

So einfach – so gut. S.

Dieser Aufstrich passt übrigens sehr gut zu unserem Sauerteigbrot – schaut mal nach!

Facebookpinterest

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .